Blog

Toskanische Tigerin

Die in Nordirland geborene Autorin Maggie O’Farrell hat ihren neuen Roman „Porträt einer Ehe“ einer außergewöhnlichen – wenn auch tragischen – Frau der toskanischen Geschichte des 16. Jahrhunderts gewidmet: Lucrezia de’ Medici, eine Tochter des Cosimo de’ Medici. Das Buch beginnt mit einem Paukenschlag in Form einer historischen Notiz: „Im Jahr 1560 verließ die fünfzehnjährige…

Januarbowle 2023 – Wellnesslesen und Igelwetter

Nachdem das Jahr schon nahezu mit Sommertemperaturen gestartet war, präsentierte sich die zweite Januarhälfte überwiegend grau und ein klein wenig Schnee gab es auch. Ein paar Tage mit hauchdünner Schneedecke, die jedoch auch so schnell wieder schmolz wie Puderzucker auf einem warmen Apfelstrudel. Das häufige Grau in Grau lud dann doch eher zum Einigeln ein…

Frauen in Brechts Leben

Am 10. Februar 2023 würde Bertolt Brecht seinen 125. Geburtstag feiern und solche Jahrestage laden stets dazu ein, wieder einmal einen besonderen Fokus auf Leben und Werk eines Künstlers zu legen. Auch die bekannte Autorin Unda Hörner hat dieses Ereignis zum Anlass genommen, ein Buch zu schreiben, in dem sie allerdings vor allem den Frauen…

Hinter Leipziger Fassaden

Drei Epochen, drei Frauen, drei Schicksale – was sie verbindet, ist ein Haus in der Leipziger Lerchenstraße, das eine bewegte Vergangenheit mit zahlreichen, dunklen Kapiteln aufweist: in ihrem Roman „Herumtreiberinnen“ gibt Bettina Wilpert den Geschehnissen hinter den Mauern, die der breiten Öffentlichkeit in der Regel verborgen blieben, Namen und lässt so Geschichte lebendig werden. Man…

Herzbowle – Drei Männer im Schnee

Aus gegebenem Anlass – zumindest wenn ich die letzten zwei Tage so aus dem Fenster schaue – gibt es heute ein Winterbuch, ein Schneebuch und seit langem wieder mal einen Beitrag in meiner Kategorie Herzbowle – und zwar den dritten. Aller guten Dinge sind drei und was könnte da passender sein als Erich Kästners herrliche…

Zweimal gelingendes Leben

Was ist wirklich wichtig im Leben und wie sieht ein gelingendes Leben aus? Zwei Bücher, die bei der Lektüre auf wunderbare Art und Weise erden und entschleunigen und versuchen, Antworten auf diese Fragen zu geben, haben mich behutsam und wohlig ins neue Lesejahr starten lassen: Der Roman „Tage mit Felice“ des Tessiner Autors Fabio Andina…

Krimigeistlichkeit im Duett

Rund um die Weihnachtstage habe ich mich mit zwei neuen geistlichen Ermittlern dem Krimivergnügen hingegeben und durfte mich in zwei gemütlichen Kriminalfällen auf ein englisches und ein schwedisches Dorf entführen lassen. Das passte für mich stimmungsmäßig gut in diese ruhige Zeit um die Festtage.Bei beiden Büchern handelt es sich um die Auftaktromane zu neuen Krimireihen,…

Wirbelnde Waldfee

„Geistreich und Wandel“: was klingt wie ein Motto oder Wunschgedanke für das neue Jahr 2023 – denn auch hier wünscht man sich Wandel und geistreiche Lösungen – ist der außergewöhnlich kreative Debütroman der Grazer Autorin Rike Springer. Doch was verbirgt sich hinter diesem Titel, der sofort zum Nachdenken anregt und wie auch der Roman selbst…

Eine Nacht im Museum

Wer meine Neujahrsbowle bzw. meinen Jahresrückblick gelesen hat, hat vielleicht gemerkt, dass noch eine Rezension meiner Jahresglanzlichter fehlt. Das muss natürlich schleunigst geändert werden. Denn da dachte ich, das Lesejahr 2022 ist schon so gut wie gelaufen und dann halte ich auf einmal dieses Buch in den Händen und lese es in einem Rutsch an…

Neujahrsbowle 2023 – Blick zurück nach vorn

Prosit Neujahr! Ich hoffe, alle sind gesund und wohlbehalten ins neue Jahr herübergekommen. Allen Leserinnen und Lesern meiner Kulturbowle wünsche ich selbstverständlich zuallererst ein gesundes, gutes, glückliches und friedliches neues Jahr 2023! Viele Jahresrückblicke sind schon geschrieben und gelesen und vielleicht bin ich dieses Jahr schon fast ein wenig spät dran, aber nicht nur lese…

Wird geladen …

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.